Archiv 2014

Benefizkonzert Bergkirche 2014
v. 20.10.14

Beeindruckendes Benefizkonzert zu Gunsten des Behindertenwerks Main-Kinzig

QuerBeat, QuerBeatYoungsters, Alemundo und Feel Harmony musizierten auf höchstem Niveau


Gründau-Niedergründau (hjh). Vor einigen Wochen reifte eine Idee im Männerchor Altenmittlau, die vorrangig von Kerstin Micelli, einer der drei Vorsitzenden des Vereins initiiert worden war, mit einem Benefizkonzert drei besonderen Kindern zu helfen und dabei auch das Behindertenwerk des Main-Kinzig-Kreises sowie die überregional tätige Organisation „Kleine Oase“ in Datteln und damit viele besondere Kinder in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken. Auf Wunsch der Eltern von Nick, Anja und Dominik, für die eigentlich das Benfizkonzert veranstaltet werden sollte, gingen die Spenden und der gesamte Reinerlös an die beiden zuvor genannten Organisationen. Kerstin Micelli fand sehr schnell auch die Unterstützung für ihre Idee bei vorrangig regional tätigen Unternehmen, womit das Projekt immer konkretere Formen annahm. Die GNZ unterstützte das Konzert ebenfalls, in dem sie als Medienpartner für die entsprechende Werbung in der Öffentlichkeit sorgte. So präsentierte die GNZ das Benefizkonzert in der Niedergründauer Bergkriche am vergangenen Samstag.
Keiner der über 500 Besucher brauchte sein Kommen zu bereuen. Geboten wurde Vocal-Musik auf höchstem Niveau und ein gleichzeitig unterhaltsamer Abend. Mit von der Partie waren die Chorformationen QuerBeat und QuerBeat Youngsters des Männerchores Altenmittlau, die vom Frauenvokalensemble „Feel Harmony“ und dem aus dem Männerchor Altenmittlau entstandenen „Alemeddeler Mundorchester Alemundo“ unterstützt wurden. Die vier beteiligten Chöre boten ein Programm, das nahezu alle Facetten des Chorgesangs beinhaltete und für die vielen Interessenten an der Chormusik sowie die Konzerbesucher etliche Leckerbissen bereithielt.
Nach dem ersten Stück von QuerBeat unter der Leitung von Martin Bous „Gott segne Dich“ von Eric Bond, begrüßte Pfarrerin Ligaya Jardas Die Besucher in der Bergkirche. David Quilitz, musikalischer Leiter der später musikalisch aktiven vor knapp einem Jahr gegründeten Formation „QuerBeat-Youngsters“ hieß die Gäste namens des Männerchores und aller beteiligten Formationen willkommen und gab noch einige Erläuterungen wie es denn zu diesem Konzert gekommen sei. Dank stattete er bereits zu diesem Zeitpunkt an die Chöre ab, die einen besonderen Konzertabend gestalteten, der nachhallt und sicherlich in guter Erinnerung bleiben wird. Mit „O Magnum Mysterium“ von Ivo Antognini, dem sehr melodischen und in der Bergkirche toll klingenden „The Rose“ in einem Arrangement von Michael Kuhn sowie dem eher getragen daher kommenden „And so it goes“, arrangiert von Bob Chilcott, setzte QuerBeat, die gemischte Chorfomation des Männerchores Altenmittlau seine Konzertbeiträge fort, um sie dann mit zwei modernen Chorsätzen „Saturday in the Park“ von Matthias Becker und dem sehr bekannten „So soll es bleiben“ von Oliver Gies abzuschließen. Dankbarer und lang anhaltender Applaus gab es schon nach den jeweiligen Stücken und zum Schluss noch einmal für eine sehr gute Darbietung der Altenmittlauer.
Jetzt betraten die vier Frauen von „Feel Harmony“ den Altarraum, der als Bühne diente, um ihre Literatur vorzutragen. Die vier Frauen verfügen über klare, sichere und wunderbar klingende Stimmen. Sie begannen mit „Willkommen im Land der Ruhe“ in einem Arrangement von Bernd-M. Müller und brachten dann auch zwei tolle geistliche Chorwerke zu Gehör. „Worthy ist the Lamb“ und „Wonderful Merciful Savior“ sprachen die Besucher ebenso an, wie die Geschichte zum „Wonderful Merciful Savior“, bei der es um Spuren geht. Zwei Spuren, wenn nur ein Mensch unterwegs, bei dem fiktiv erzählten Gespräch zwischen dem Wanderer und Gott darauf hin, dass immer dann, wenn nur eine Spur zu sehen ist, Gott uns trägt, so die erzählungen. Mit „Sunny“ einem Hit aus den vergangenen Jahren, „Il est bel et bon“, bei dem sich die vier Frauen „dekorierten“ und „Bei mir bis du scheen“, setzten die Frauen ihren Vortrag fort. Donnernder Applaus würdigte schon nach den einzelnen Stücken eine tolle Leistung, die mit der Präsentation von „Mr. Sandmann“ (Ed Lojeski) einen wunderbaren Abschluss fand und begeistert beklatscht wurde.
Nach einer Pause ging es dann mit „Alemundo“ weiter. Das „Alemeddeler Mundorchester“, unter der musikalischen Leitung von Volker Riedinger, setzt seit Jahren Glanzpunkte der Vokalmusik in der Region und darüber hinaus. Das präsentierte Programm beinhaltete auch Solis von Volker Riedinger und Björn Viel, die mit ihrer Sicherheit und ihrem Glanz einmal mehr zu überzeugen wussten. Dem „Du bist da“ von David Lugert folten „I do it for you“ bei dem Björn Viel seine scheinbar nach oben unbegrenzte Tenor-Stimme vorstellte. „Happy Together“ und „Love is all around“, bei denen auch Volker Riedinger wieder solistisch aktiv gewesen war. Der tolle Satz von L. Nelissen des von Leonhard Cohen zum Welthit gemachten „Hallelujah“ forderte frenetischen Beifall der Konzertgäste heraus. Ebenso beeindruckend dann noch das den Auftritt von Alemundo abschließende „Hail Holy Queen“ beim wieder Solostellen von Björn Viel enthalten waren. Das Stück aus Sister Act in einem Arrangement von Oliver Gies wurde begeistert aufgenommen und mit langem Beifall dankten die Fans Alemundo für ihre Vorträge.
Schließlich waren noch „QuerBeat-Youngster“ gefordert, Ein Dutzend junger Sängerinnen und Sänger, die aus dem gemischten Chor QuerBeat sich zu dieser Formation zusammenschlossen, fiel erstmals beim Weihnachtskonzert 2013 des Männerchores auf. David Quilitz hatte es innerhalb von wenigen Wochen geschafft einige Stücke einzustudieren, die schon erkennen ließen, dass diese Formation Zukunft haben kann und wird. Jüngstes Beispiel war ein viel beachteter Auftritt beim 5ten Geburtstag des Bernbacher Frauenchores der Teutonia. Diesmal präsentierten die jungen Menschen, die sich vorrangig moderner Chormusik verschrieben haben „Circle of Life“ von Mario Thürig. Ihm folgte das „Chasing Cars“ von Carwin Gijsing. Das Leistungsvermögen des Chores scheint noch lange nicht ausgeschöpft. Derzeit werden sie von Marcel Trageser, der einen hervorragenden Eindruck am Klavier hinterließ, begleitet. Beim jetzt zur Aufführung gebrachten „Angels“ und „Run“ sangen sich die Sängerinnen und Sänger endgültig in Herzen der Besucher in der Bergkirche. Mit „Rolling in the Deep“ von Adele und „True Colors“ von Phil Collins sorgten die Youngsters von QuerBeat für zwei weitere Glanzpunkte des Konzerts.
Nach Dankesworten an „Feel Harmony“, „Alemundo“, Marcel Trageser und die Initiatorin der Veranstaltung, Kerstin Micelli, ging ein ebenso besonderes, wie beeindruckendes Konzert mit dem von Martin Bous dirigierten Segenslied „Blessing of Aaron“ von Norman Ramsey, bei dem alle Gruppen sich vereinigten und in der Bergkirche verteilten. Dadurch ergab sich noch einmal ein tolles Klangbild und die Gäste honorierten einen tollen Abend mit langem Applaus für alle Akteure.

Die Chorgruppen QuerBeat und QuerBeat Youngsters des Männerchor Altenmittlau, unterstüzt durch die Alemundos und FeelHarmony laden zu einem besonderen Abend ein.

Benefizkonzert Bergkirche 2014

Die Bergkirche in Niedergründau erscheint als geeigneter Rahmen für diesen außergewöhnlichen Abend.
Es erwartet Sie ein durchweg abwechslungsreiches Musikprogramm, vorgetragen durch
4 besondere Chorgruppen, die versprechen, den Abend kurzweilig und unterhaltsam werden zu lassen.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei !!!

Es wird um eine Spende gebeten, um Nick, Anja und Dominik, stellvertretend für viele besondere Kinder, durch die Unterstützung regional des Behindertenwerkes Main Kinzig (www.bwmk.de;
www.sophie-scholl-schule-hanau.de) und überregional der „Kleinen Oase“ (www.kinderheilstaette.de/einrichtungen/wohnheim/kleine-oase) in ihrer Betreuung und Förderung unterstützen zu können.

Zudem wartet eine Tombola auf Sie, deren
Gesamterlös zusätzlich an die beiden oben genannten Institutionen geht.

14.09.14

Mitgestaltung des Konventamtes im Würzburger Dom mit der Concordia Gunzenbach

Würzburg Dom 2014
Würzburg Dom 2014
Würzburg Dom 2014
15 Jahre KMC 2014

Sommerserenade in Gunzenbach

 

Sommerserenade Gunzenbach 2014
Bernbach 2014
Bernbach 2014

07.06.14
 

Großkampftag erfolgreich absolviert

Auch beim zweiten und letzten Wettbewerb in diesem Jahr, der Harmonie Bernbach, konnte ich mit meinen Chören einen äußerst erfolgreichen Tag bestreiten.

Obwohl es mit drei Chören am Start auch ein äußerst anstrengender war, wurden wir am Ende des Tages reichlich für die Mühen und den tollen und großen Probeaufwand entschädigt.

Die Sängerlust Oberndorf und die Concordia Gunzenbach konnten Ihre Klassen jeweils beeindruckend gewinnen und überzeugten hier beide in bestechender Form.

Für Querbeat Altenmittlau reichte es leider nur zu einem sehr knappen zweiten Platz mit 0,25 Punkten Rückstand zum Gewinner der Klasse, dem Liederkranz Schameder.

Für Querbeat war es aber trotz unserer erst kurzen Zusammenarbeit und der längeren Abstinenz auf Wettbewerben eine tolle Rückkehr. Wir haben uns bestens präsentiert und dafür eine sehr gute Wertung mit einem Golddiplom bekommen.

Die Ergebnisse finden sie hier: Ergebnisse Chorwettbewerb Hamonie Bernbach

Hüttenberg 2014
Hüttenberg 2014
v. 17.06.14
Hüttenberg 2014

15. Juni 2014

Das erste erfolgreiche Wettbewerbswochenende haben wir hinter uns.

 

Mit der Concordia Gunzenbach konnte ich beim Chorwettbewerb der Eintracht Hüttenberg mit einer fantastischen Leistung auf der Bühne die Wertungsrichter Stefan Claas und Markus Detterbeck überzeugen. In der Klasse M3 ab 30 Sängern hatten wir leider nach der Absage vom MGV Unterschönmattenwag (Hans Joachim Karl) nur noch einen Mitbewerber in der Klasse. Dafür aber mit dem Liederkranz Niederzeuzheim unter Jürgen Fassbender einen sehr erfolgreichen und bestens aufgelegten. So war die Freude sehr groß, als das Ergebnis feststand und wir uns vor Niederzeuzheim als erster Preisträger platzieren konnten.

Nun heißt es, die letzten Wochen für den Wettbewerb bei der Harmonie Bernbach noch mal zu nutzen.

Programm der Concordia:

-Kyrie - Piotr Janczak - 23,75 Punkte

- Grab und Mond - Franz Schubert - 23,0 Punkte

- Shennendoah - James Erb - 21,5 Punkte

 

Die Ergebnisse finden sie hier: Ergebnisse Chorwettbewerb Eintracht Hüttenberg

09. Juni 2014

Auftritt auf der Pfingstmesse mit der Chorfamilie Altenmittlau

 

Bei extremen Temperaturen von 35°C haben wir den zahlreichen Zuschauern einen Qurschnitt unseres Repertoires vorgetragen.

Querbeat hat hier schon mal die Literatur für den bevorstehenden Wettbewerb bei der Harmonie Bernbach gemeistert.

Pfingstmesse 2014
Pfingstmesse 2014

Die intensivere Vorbereitung auf die Wettbewerbe beginnt:

 

Westerngrund 2014

18. Mai 2014

Querbeat beim Probetag im Westerngrund

 

Trotz intensiver Probenarbeit hatten die Sängerinnen und Sänger vom QuerBeat viel Spaß beim Probentag im Westerngrunder Sängerheim.

Nahezu vollzählig fanden sich die QuerBeatler am Sonntag Morgen um 10:00 Uhr im Probenlokal ein, so dass Chorleiter Martin Bous mit dem Einsingen beginnen konnte.

In erster Linie wurde die Literatur für den Chorwettbewerb in Bernbach und den bevorstehenden Auftritt am Pfingstmontag bei der Freigerichter Pfingstmesse, an dem sich alle Chöre des Männerchor Altenmittlau präsentieren werden, vorbereitet.

Sichtlich zufrieden mit dem Erreichten waren sowohl Chorleiter als auch die Sängerinnen und Sänger, als die Probe gegen 16:00 Uhr abgeschlossen wurde.